Dirndl Shop Vergleich Teaser

Tracht & Country Frühjahr 2012: Highlights & Trends

26. April 2012

Tracht & Country Frühjahr 2012

Die Tracht & Country Frühjahr 2012 in Salzburg stellte Anfang März einen Beteiligungsrekord auf. 252 internationale Aussteller bewiesen auf der dreitägigen Messe, dass Trachtenmode nach wie vor im Trend liegt. Von den modischen News für den Herbst und Winter 2012 konnten sich rund 4000 Händler und Einkäufer dank zahlreicher Events ein genaues Bild machen. Eines der Highlights der von Reed Exhibitions organisierten internationale Fachmesse war die Trendmodenschau, das „Alpine Lifestyle-Center“ sowie das  Trachtendorf - alles in Halle 4.

Trends und Tradition
So wirbelten die neusten Modetrends täglich zwei Mal über den Laufsteg und bewiesen, wie  traditionelle Trachten und moderne Ideen miteinander harmonieren können. Das „Alpine Lifestyle-Center“ wurde als Plattform von rund 45 Newcomer genutzt, die dort ihre Interpretationen präsentierten. Traditioneller ging es im Trachtendorf zu, wo Klöppelhandwerk, Goldhauben- und Perlenstickerei, Spinnen und Weben gezeigt wurde.

Aber was ist nun im Herbst/Winter 2012 ein absolutes Must für den Trachtenmode-Fan? Zumindest ein Trend lässt sich klar ablesen - kurze Dirndlröcke sind A-förmig und glockig ausgestellt. Und sowohl  kurze als auch kniebedeckte zeigen eine Tulpenlinie mit leichter Verengung im Saumbereich. Außerdem sind alle Trendformen mit Petticoats und Saumrüschen versehen.

Vielfalt in Farben und Muster
Bei den Farben und -mustern ist erlaubt, was gefällt. Von Entwürfen in Lachsrot und Giftgrün bis hin zu Pink, Türkis, Rot und Weiß war alles zu sehen. Einst gültige Ge- und Verbote bezüglich der Farbkombinationen gelten wohl nicht mehr. Die Muster sind, wenn auch neu interpretiert, weitgehend bekannt: Karos, Blumen, Tupfen, Streifen, Falken, Eulen und der Hirsch verschönern die neue Dirndl- und Trachtenmode.

Manche Designer verliehen ihren Kreationen einen zusätzlichen Kick: So wurden Entwürfe mit Riesen-Vichykaros in Rot/Weiß oder Rot/Blau mit Schürzen in Türkis, Pink oder Neongrüngelb gezeigt. Auch Dirndl mit Pailletten, Drucke, Stickereien und metallische Schnürungen sowie Tüllspitzen wurden gesichtet. Im wahrsten Sinne des Wortes schräg waren auch so manche Streifen und Karos.

Pelzige Accessoires und Federn
Unverzichtbar sind kurze Strickjäckchen, taillierten Lodenjacken und Taillenjacken aus Nappaleder sowie gestrickte Schultertücher. Bereits Tradition und auch 2012 ein gern gesehener "Gast" sind Borten und Bordüren. Man sah sie aufgenäht, gedruckt, eingewebt und in allen Qualitäten.  Ein Highlight des Herbst/Winters 2012 sind aber auch Federn - etwa auf Fun-Schürzen oder am Rocksaum.

Außerdem stachen Kunstpelz und echte Pelzverbrämungen ins Auge - etwa als Pelzkragen an einem der neuen Capes. Diese reichen bis über die Hüfte und werden mit losen Pelzmanschetten oder -schals getragen. Dazu ein Grobstrick-Pullover und Sie liegen voll im Trend!

Wiedereinstieg und Dirndl-Alternativen
Wieder da ist 2012 ein beliebter Begleiter: Der Wetterfleck! Die Kapuzencapes sind 2012 betont schlicht aus grau meliertem Loden mit dunklem Besatz.  Als Alternative zum Dirndl konnte man auf der Tracht & Country unter anderem auch die Bermudas und Pants sehen. Entweder in Leder oder Lederoptik und durchaus auch 'mal in Blitzblau.

Bei den Accessoires stechen 2012 kleine Dirndl-Täschchen hervor, etwa in Form eines Lebkuchenherz', verkleinerte Metzgertaschen sowie Taschen mit Federkielstickerei. Als Schuhwerk wurden Ballerinas, Clogs, Wanderschuhwerk sowie Reiterstiefel gezeigt. Ebenfalls im Trend: Hüte mit vielfältigem Dekor. Neu sind 2012 zerknautschte Herrenhutformen, die auch von Damen getragen werden können.

Fazit: Der diesjährige Trachtenherbst und -winter wird bunt, modern und trotzdem traditionell mit einem umfangreiche Angebot für alle Geschmäcker.

Fotos: Reed Exhibitions Salzburg / Andreas Kolarik

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Previous post:

Next post: