Dirndl Shop Vergleich Teaser

Selbst ist das Dirndl: Dirndlnähkurse!

15. Juni 2012

Dirndl nähen im Dirndlnähkurs

Nadel, Faden, Schere und ein bisschen Erfahrung im Nähen und schon kann's los gehen: Dirndlnähkurse erfreuen sich immer größerer Beliebtheit - denn viele stehen vor der Entscheidung: Dirndl nähen oder kaufen? Und das nicht zu unrecht, ist es doch eine ganz besondere Erfahrung, zum nächsten Trachtenfest oder zur Münchner Wiesn im eigenhändig geschneiderten Traumdirndl zu erscheinen. Erwarten Sie sich aber nicht, dass Ihr Dirndl günstiger wird, weil Sie es selbst nähen. Die Kurse sind kostenpflichtig und zum Teil auch nicht gerade günstig. Belohnt werden Sie dafür aber mit dem einmaligen Gefühl, ein maßgeschneidertes Dirndl tragen zu können.

Dirndl nach Maß in wenigen Schritten
Angeboten wird in den Kursen zumeist, ein Dirndl nach eigenen Vorstellungen zu nähen. Einzige Voraussetzung dafür ist ein wenig Näherfahrung und eine eigene Nähmaschine zuhause. Weiters sollte "frau" am ersten Kurstag auch einige Utensilien mitbringen: Schere, Handmaß, Stecknadeln, Kopierrad, Tesafilm, Lineal, Bleistift, Schreibblock, alten Stoff oder Nessel. Nicht zu vergessen ist auch ein Foto des Wunschdirndls oder wenn vorhanden einen Schnitt. Dann wird besprochen, welcher Stoff verwenden werden und wie das Wunschdirndl zustande kommen soll. Gelernt wird bei den Dirndlnähkursen zumeist der Schnitt mit Veränderungen, den Schnitt auf das eigene Maß verändern, der Zuschnitt, das Dirndloberteil mit Rock und Schürze nähen, selbst Paspole herstellen, verschiedene Verarbeitungstechniken und natürlich die Anprobe mit abstecken.

Beeilen! Die Nähkurse sind schnell ausgebucht
Um das Näherlebnis perfekt zu machen, gibt es zumeist als Abschluss auch eine kleine Modenschau der Kursteilnehmer. Mit der Anmeldung zu den Kursen sollten man sich aber beeilen, da sie zumeist sehr schnell ausgebucht sind. So zum Beispiel an der Volkshochschule München. Für den Kurs von Gaby Liebich von 15. Juni bis 27. Juli (jeweils freitags von 10 bis 13 Uhr, Preis 161 Euro) kann man sich nur noch auf die Warteliste setzen lassen. Und auch für den Dirndlnähkurs  vom 23. Juni bis 21. Juli. (jeweils samstags von 9 bis 16 Uhr) ist nur mehr eine Warteliste-Buchung im Angebot.

Private Kursanbieter als Alternative
Alternativ zu den Kursen an der Volkshochschule München gibt es noch ein Angebot von der "Nähschule München - Kreative Nähkurse mit Blanca Popp". Dort dauern die Kurse 3 bis maximal 4 Tage und kosten rund 230 Euro (für 3 Tage), sie haben dann die freie Wahl unter den möglichen Terminen. im Oktober und November. Weiters bietet Judith Willsau in einem Atelier Nähe Isartor einen Nähkurs in kleinen Gruppen an. Die Kurstage sind vormittags von Montag bis Freitag und abends am Montag, Dienstag und/oder Mittwoch. Der Vorteil: Sie können sich Ihre Kurstage selbst zusammenstellen und die Kosten liegen mit 80 Euro für 4 mal 2,5 Stunden recht niedrig. Dieses Kursangebot ist auch für Interessierte ohne Nähmaschine toll, da die Maschinen vorhanden sind. Weitere Anbieter, Kurse und Termine finden sie auch auf www.kunsthandwerkportal.de

Günstige Angebote von Trachtenvereinen
Auch in Österreich ist das Angebot an Dirndlnähkursen groß: So bietet etwa die Goldhauben- und Kopftuchfrauen-Ortsgruppe Bad Goisern jeden Samstag einen Nähkurs an - und zwar solange, bis Ihr Dirndl fertig ist. Der Kursbeitrag beträgt nur 35 Euro und es werden neben Dirndl auch Goldhaubenkleider gefertigt. Und auch die Volkshochschulen in Österreich bieten Dirndlnähkurse an, mehr Details finden sie online auf der jeweiligen Homepage der Volkshochschulen in den einzelnen  Bundesländern, zum Beispiel auf www.vhsstmk.at

Fotos: Moni Sertel, Mariocopa, Ralf Dietermann / alle pixelio.de

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Previous post:

Next post: