Dirndl Shop Vergleich Teaser

Lederhosen

Dame in sexy Lederhosen

Lederhose: Das Symbol für den Alpenraum

Fragt man Leute nach dem Alpenraum, dann kommt den meisten sofort die Lederhose in den Sinn. In Ländern wie den USA herrscht sogar die irrige Vorstellung, dass alle Deutschen Lederhose tragen. Kaum ein traditionelles Kleidungsstück ist so bekannt wie diese Hose. Dies hat natürlich seine Gründe, denn sie ist nicht nur praktisch und bequem, sondern sieht auch noch gut aus! So findet man etliche verschiedene Modelle heutzutage wieder vermehrt auf dem Oktoberfest, aber durchaus auch bei anderen Anlässen.

Von der Arbeitshose zur Modeerscheinung

Ende des 18. Jahrhunderts übertrugen Bauern im Alpenraum das Prinzip der eigentlich höfischen Kniebundhose auf das Material Leder, das sie bereits seit langer Zeit für ihre Arbeitshosen einsetzten. Auf diese Weise war die Lederhose geboren, die in erster Linie zum Arbeiten und für die Jagd verwendet wurde. Im 19. Jahrhundert setzte generell in der Bevölkerung eine Art Trachten-Boom ein und die Lederhose wurde zu einer Art traditionellen Modeerscheinung. Zu dieser Zeit erkannte man anhand der Tracht, woher jemand kam und welchem Stand er angehörte. So gaben zum Beispiel die Muster an den Hosenträgern Auskunft über die Region oder auch den Verein des Trägers. Heute verschwimmen diese Symbole immer mehr und werden meist eher als modische Verzierung eingesetzt.

Dieses Produkt ist im Dirndl Online Shop verfügbar

Jetzt zu den Dirndl Online Shops im Vergleich!
Jetzt alle Produkte anzeigen!

Robust und unverwüstlich

Grundsätzlich unterscheidet man bei der Lederhose in zwei traditionelle Formen: die Kurze und die Kniebundhose. Die kurze Lederhose, die über dem Knie endet, wurde in erster Linie als Arbeitshose eingesetzt, die Kniebundhose hingegen war eine Art Festtagshose, die man zu traditionellen oder besonderen Anlässen und Volksfesten trug. Später gesellte sich dazu eine lange Variante. Typische Merkmale von Trachtenlederhosen sind die oft schön verzierten Hosenträger samt Querriegel vorne sowie der Hosenlatz. An der rechten Seite der Hose findet fast immer eine Messertasche, die für ein Jagdmesser namens Nicker gedacht ist. Je nach Region gibt es gewisse Unterschiede, wie zum Beispiel die sogenannte „Arschnaht“, die in Ostbayern und Teilen Österreichs als Tellernaht über das Gesäß ausgeführt wird. Im Allgäu oder in Kärnten verläuft sie hingegen senkrecht. Traditionell ist die Lederhose aus Hirschleder. In der heutigen Industrie werden aber auch andere Sorten wie Wildbock- oder Rindsleder verwendet.

Looks für Damen und Herren

Herren LederhosenAuch wenn die Lederhose eigentlich ein traditionelles Bekleidungsstück für Männer ist, so findet man heutzutage auf dem Markt immer mehr Damen Lederhosen. Dieser Trend ist durchaus umstritten, denn während die einen ihn einfach nur schön und praktisch finden, vermisst so manch einer die Tradition dabei. Ob man sich als Frau für ein Modell entscheidet oder nicht, ist am Ende jedoch reine Geschmackssache, erlaubt ist es bei den meisten Anlässen auf jeden Fall! Zur Lederhose samt Hosenträgern gehört traditionell ein entsprechendes Trachtenhemd. Die meisten wählen dazu Haferlschuhe und passende Accessoires wie ein Halstuch und einen Trachtenhut. Je nach Region, Tracht und Modell dürfen die typischen Socken beziehungsweise Strümpfe nicht fehlen. Ein Beispiel wären die sogenannten Loferl, zweigeteilte Strümpfe mit einem Waden- und Fußteil, die man vor allem in Oberbayern trägt. Auf jedem guten Modell sollten übrigens Gebrauchsspuren zu finden sein, denn traditionelle Stücke halten sehr lange, was man ihnen ruhig ansehen darf! Als „Krachlederne“ werden solche älteren Modelle bezeichnet, die dank der abgenutzten Oberfläche einen Speckglanz haben.

Eine Lederhose kaufen: Online oder direkt vor Ort

Damen die eine Lederhose kaufen möchte, können auf eine schier unendlich erscheinende Auswahl bauen. Generell ist wichtig, dass das Modell auf keinen Fall zu neu aussehen sollte. Wer kein entsprechendes Modell in der Familie besitzt, das vielleicht schon vom Vater getragen wurde, der findet auf dem Markt inzwischen direkt „Krachlederne“ in entsprechend alter Optik. Die Hose sollte perfekt passen und natürlich nicht ohne entsprechende Accessoires gekauft werden. Heutzutage sind zwar oft auch Kombinationen mit T-Shirt und Turnschuhen erlaubt, auf Accessoires kann man dabei jedoch für einen Look, der in die Trachtenrichtung geht, nicht verzichten! Im Internet gibt es eine Vielzahl von speziellen und günstigen Trachten & Lederhosen Online Shops, die mit tollen Varianten überzeugen. Die Möglichkeit auf einen kostenlosen Rückversand kann nie schaden, damit man das schöne Stück ohne schlechtes Gewissen anprobieren und eben bei Nicht-Gefallen oder Nicht-Passen zurückschicken kann.

Lederhosen in verschiedenen Größen in diesen Shops bestellbar

Alle Online Shops jetzt anzeigen!

Ähnliche Beiträge